homewhat's up?picslocationssportssports galerieart & cultureentertainmentmobile

Anzeige

wob-town Preview Kinoshow


Cäsar und Cleopatra


EHC Wolfsburg
Grizzly Adams - EHC Wolfsburg
Grizzly Adams - EHC Wolfsburg

Der EHC Grizzly Adams Wolfsburg e.V. ist im Jahre 1992 aus einem Fanclub hervorgegangen. Damals wollte der Fanclub nicht nur für Stimmung auf den Rängen sorgen, sondern auch aktiv auf dem Eis vertreten sein. So erfolgte die Eintragung als Verein und die Mitgliedschaft im Niedersächsischen Eishockey Verband (NEV). Dass damit der Grundstein für einen eindrucksvollen Werdegang des EHC Wolfsburg gelegt wurde, wagte damals wohl kaum jemand zu träumen.

Eine wahre Eishockeyeuphorie rund um die Volkswagenstadt löste das dritte Jahr in Liga zwei aus, in dem der EHC Wolfsburg den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte realisierte.

Zu Saisonbeginn kam mit Alexander Genze und Petr Bares ein eingespieltes und Bundesliga-erfahrenes Verteidigerpärchen, zudem mit Todd Simon, Ladislav Karabin und David Musial drei langjährige DEL-Cracks. In der gesamten Mannschaft steckte soviel Qualität, dass die Doppelrunde mit großem Vorsprung souverän gewonnen wurde. Vor Verfolger Bad Nauheim hatte man am Ende gar neun Punkte Vorsprung.

Auch in den Playoffs stellten die Grizzly Adams das Maß aller Dinge dar. Im Viertelfinale schlug der EHC die Schwenninger Wild Wings mit drei Siegen. Auch gegen den als Topfavoriten gehandelten SC Bietigheim setzen sich die Grizzlies im Halbfinale durch, gewannen nach fünf hochdramatischen Begegnungen verdient mit 3:2 Siegen.

Im Finale war der EV Landshut der Gegner, gegen den der EHC mit 6:5, 2:3, 3:1 und 6:3 die Oberhand behalten sollte und auch Dank der tollen Unterstützung der begeisterungsfähigen Fans der Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga und damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte perfekt machte.

 

zurück...