homewhat's up?picslocationssportsart & cultureentertainmentmobile

Anzeige

wob-town Preview Kinoshow


Hafenclub am Samstag den 02. Juni
Die Tune Brothers @ Hafenclub
Die Tune Brothers im Hafenclub

Die Tune Brothers im ZeitHaus

Natürlich heißt es am Samstag wieder für alle Partyfreunde ab ins ZeitHaus der Autostadt und abfeiern im Hafenclub. Diesmal werden neben Resident Tapesh und Jens Jens Lissat die Tune Brothers für Stimmung sorgen. Markus Hägele und Matthias Kraus gaben ihr Debüt im Oktober letzten Jahres in dem angesagten Club im ZeitHaus. Sie schafften es die knapp 1000 Gäste musikalisch zu begeistern und wurden somit gerne ein weiteres Mal verpflichtet. Der Erfolg der Tune Brothers baut auf einem gemeinsamen Verständnis für House-Music und dem richtigen Partyvibe. Die Beiden haben ein System entwickelt , das scheinbar Wochenende für Wochenende mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks abläuft, aber letztendlich von der Intention zweier Musiklover lebt, die sich im Back2Back-Stil eine Vorlage nach der Anderen zu spielen. Jede neue 12inch passt zu ihrem Vorgänger. Die Tunebrothers nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die große weite Welt der House-Music und kreiren ein Set wie aus einem Guss von Vocal und Electro, von Deep nach Tech oder von Uplifting nach Latin. Die Übergänge zwischen den Stilen sind fließend, maximum pleasure guaranteed.

 

Wir verlosen wieder exklusiv 2 Special-Guest-Cards für die besten Partypics. Mail an: vip at wob-town.de.

... abtanzen am Samstag im Hallenbad
Le Spin Ovale
Die Hamburger Band Le Spin Ovale im Hallenbad

Movimentos Abschlussfeier steigt im Hallenbad

 

Im „Hallenbad – Kultur am Schachtweg“ klingen die Movimentos Festwochen der Autostadt aus. Das Motto des Abends: abtauchen und ...abtanzen!
Am Samstag, den 19. Mai 2007, feiern Movimentos Mitwirkende und Gäste gemeinsam ab 21 Uhr im Loop. Das Restaurant des Hallenbads bietet Getränke und Fingerfood an. Wandprojektionen lassen die schönsten Movimentos Momente aufleben.
Und spätestens, wenn ab 22 Uhr die angesagte Hamburger Band Le Spin Ovale und DJ Michi im Hallenbad Jazz, Funk und Soul präsentieren, heißt es ganz sicher: abtanzen!

 

Zeitgemäße, groovende Musik, die nicht in Oberflächlichkeit abgleitet, sondern emotionale Tiefe ausstrahlt – eine Brücke zwischen Live-Musik und Dance Floor mit Stilelementen aus Jazz, Funk, House und Electro – so lässt sich die Musik von Le Spin Ovale beschreiben. Le Spin Ovale ist in Hamburg zuhause. Durch ihre Auftritte in den gängigen Clubs der Stadt gelten sie als Insider-Tipp…

…abtanzen
Am 19. Mai 2007 ab 21 Uhr
Im Hallenbad – Kultur am Schachtweg, Schachtweg 31, 38440 Wolfsburg. Der Eintritt ist frei.

Große Überraschung im Hafenclub
Showpraktikant Elton
Elton feiert bis zum Ende im Kubus

TV-Star Elton als Special Guest im Hafenclub

 

Wie üblich wurde am Samstag dem 5. Mai wieder der Hafenclub im ZeitHaus der Autostadt gefeiert. Erwartet und angekündigt wurde das DJane Dou Female Deejays. Um so mehr staunten die knapp 1000 Besucher des Hafenclubs nicht schlecht als ein äußerst bekanntes Gesicht um ca. 23:30 Uhr das DJ-Pult betrat. Der berühmteste Showpraktikant der Fernsehgeschichte wurde an die Plattenteller gelassen. Für den Hafenclub als eine Housemusic-Veranstaltung eher unkonventionell, spielte Elton aller Voraussicht nach vor allem seine Lieblings-Party-Scheiben. das Konzept ging auf: weibliche und männliche Partygäste feierten und tanzten gleichermaßen unter anderen auch zu den Sportfreunde Stiller, die es wohl zum ersten Mal im Hafenclub zu hören gab. Nach knapp 2 Stunden übergab Elton die Regie an die DJanes aus Nordrhein-Westfalen. Nach seinem Auftritt als Gast-DJ feierte Elton bis zum Ende ausgelassen im VIP-Kubus.

Mit Elton ist nun bereits der zweite Prosieben Entertainer ein Gast des Hafenclubs. Oliver Pocher war bereits zweimal Gast und DJ der Veranstaltungsreihe. Am gleichen Abend wurde bereits gemunkelt wer wohl als nächstes kommen würde, möglicherweise Eltons Chef persönlich...?

Der Hafenclub am 5. Mai mit den Female Deejays
Female Deejay
Female Deejays im Mai-Hafenclub

Female Deejays, DJ Tapesh und Jens Lissat lassen die Platten kreisen

Die Zeit vergeht schnell… Am 5. Mai ist wieder der erste Samstag im Monat und wie immer heißt es natürlich ab in den Hafenclub. Wie man es von Hafenclub gewohnt ist hält man natürlich auch diesmal wieder etwas Besonderes bereit. Eines der bekanntesten DJane-Dous der internationalen Housemusic-Szene wird an den Turntables stehen. Die Female Deejays aka NaDJa & Melanie Morena sind die neuen Shootingstars der internationalen Housemusic-Szene! Seit November 2005 rocken sie zusammen die Club-Floors mit ihrem unverwechselbaren Sound. Von Elektro- über House und Progressive bis hinzu Pumping-Classics ist für jeden Houseliebhaber das Richtige dabei. Genau das macht diese beiden Ladies zu einem unschlagbar flexiblen Dreamteam. Selbstverständlich werden neben den Female Deejays auch Hafenclub Resident-DJ Tapesh und Jens Lissat mit von der Partie sein.

Wir verlosen wieder exklusiv 2 Special-Guest-Cards für die besten Partypics. Mail an: vip at wob-town.de.

Automeile Wolfsburg wird zur Strand Meile
Footvolleyball auf der Automeile
Footvolleyball auf der Automeile

Beach-Volleyball, Footvolley-Länderspiel und andere Attraktionen

 

Zum dritten Mal findet am 6. Mai 2007 das Automeilenfest auf der Automeile Wolfsburg, Heinrich-Nordhoff-Straße 119-129, statt. Es ist in diesem Jahr eingebettet in den Top 10 Beach-Volleyball-Cup, der vom 4. bis 6. Mai in dem Gebrauchtwagenbereich der Automeile ausgetragen wird. Neben der Modelpalette der Automeile Wolfsburg erwarten die Besucher Attraktionen für Jung und Alt.

Auf über 600 Tonnen Sand wird vom 4. bis 6. Mai 2007 auf der Automeile Wolfsburg, Heinrich-Nordhoff-Straße, der Top 10 Beach-Volleyball-Cup ausgetragen. Weiterhin treten am 6. Mai zeitversetzt die Nationalmannschaften von Portugal und Deutschland  zu einem Footvolley-Länderspiel an. Ihr Comeback auf der Beach-Volleyball-Bühne geben dabei auch Marvin Polte und Thorsten Schoen, die vor zwei Jahren bei den Beach-Volleyball Weltmeisterschaften in Berlin sensationell den vierten Platz belegten. So galten Sie im Jahr 2005 als bestes deutsches Beachvolleyball-Team weltweit.

Neue Partyreihe immer donnerstags im Hallenbad
Hallenbad
Der neue Tresen im Hallenbad

Jeden Donnerstag „Absaufen“ im Hallenbad ab dem 26.04.2007


Lange Zeit gab es am Donnerstagabend keine Möglichkeit mehr wegzugehen. Das soll sich schon diese Woche ändern. Im Hallenbad dem Zentrum für Junge Kultur soll unter dem Motto „Absaufen“ jeden Donnerstag gefeiert werden. Morgen werden DJ Scott Bells und DJ t.mo für die musikalische Untermalung des Abends sorgen. Die Veranstalter Jan Schroeder und Enzo Natale wollen mit der neuen Partyreihe wieder eine feste Afterwork-Veranstaltung für den Donnerstag ins Leben rufen. Gestartet wird sich ab 21:00 Uhr am großen Tresen im Schachtweg.

Die Chicks on Speed zur Eröffnungsfeier im Kunstmuseum Wolfsburg
Chicks on Speed
"Chicks on Speed" in der Zaha Hadid Lounge

DJ Abend am Freitag den 20. April diesmal wieder in der Zaha Hadid Lounge

Das Kunstmuseum Wolfsburg wird ab April die Ausstellung Douglas Gordon: Between Darkness and Light zeigen. Die Eröffnungsfeier findet statt am 20. April 2007 um 19.00 Uhr.
Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung findet ab 21 Uhr ein DJ-Abend mit "Chicks on Speed" und dem Künstler Douglas Gordon in der Zaha Hadid Lounge des Kunstmuseum Wolfsburg statt!
Die "Chicks on Speed" Kiki Moorse, Melissa Logan und Alex Murray-Leslie sind ehemalige Münchener Kunststudentinnen, die sich 1994, gelangweilt vom drögen Alltag an der Akademie, nach neuen Betätigungsfeldern umschauten.
In der Seppi Bar organisierten sie unregelmäßig Parties, bei denen sie den Laden mit eigenen Transparenten oder sonstigem Schnickschnack schmückten und befreundete DJs für die akustischen Rahmenbedingungen engagierten. Im Kunstmuseum werden die “Chicks”, unterstützt von Douglas Gordon, auflegen.
Der Eintritt zur Eröffnung und zum DJ-Abend ist frei.

Michael Gray am Samstag den 7. April im Hafenclub
Michael Gray
Michael Gray im Hafenclub

I can't wait... for the weekend to begin...

 

Das gilt in jedem Fall für den ersten Samstag im Monat und diesmal im doppelten Sinne!

 

Im März feierte der Hafenclub sein zweijähriges Bestehen mit dem Bodyrockers. Auch im April geht es, wie man es von der erfolgreichen Veranstaltungsreiche im ZeitHaus der Autostadt gewohnt ist, hochkarätig zur Sache. Kein geringerer als der britische House-DJ Michael Gray gastiert am Samstag den 7. April im Hafenclub. Michael Gray ist nicht unbedingt sofort jedem ein Begriff. Beim Songtitel "The Weekend" dämmert es langsam - und sieht man das Video, klingelt's. Mädels rund um und auf einem Kopierer machten Musiksendern gehörig Dampf. Anfang 2005 hatte er mit dem Floorfiller einen europaweiten Top-10-Hit gelandet.

 

Die Nachfolge-Single "Borderline" wurde im September 2006 veröffentlicht. Unterstützung erhält Gray durch die Sängerin von Alisha's Attic Shelly Poole. Doch nicht nur der Track allein heizt ein - wieder hat Gray ein Musikvideo der Extraklasse produzieren lassen. Diesmal sorgen vier Mädchen auf einem Dach für Wirbel. Und zwar so sexy, dass einige Sender in Großbritannien den Clip in die Nachtschiene verbannten, wie die Zeitung "The Sun" berichtet. Gray bedient sich zwar der üblichen Klischees, aber immerhin mit Stil. Gray arbeitete als Remixer für George Michael, wofür er eine Grammy-Nominierung erhielt. Weitere Remixe produzierte Gray für Jennifer Lopez, Mariah Carey, Jamiroquai, Whitney Houston, Sugababes, Junior Jack, Room 5, Geri Halliwell und Oliver Cheatham.

 

Neben Gray wird natürlich auch wieder Resident-DJ Tapesh für einen stimmungsvollen Auftakt sorgen. Der Hafenclub öffnet um 22:00 Uhr und es empfiehlt sich wie immer rechtzeitig zu kommen!

Auch diesmal wieder exklusiv bei uns: 2 Special-Guest-Cards für die besten Partypics. Mail an: vip at wob-town.de.

 

"I'm saving all my soul and all my pain - so I can lose control on Saturday"

Zwei Erfolgsstorys treffen aufeinander

Gentlemens Club versus Ladies Deluxe

Ausnahmezustand im Esplanade! Am Freitag den 23. März prallen die zwei erfolgreichen Partykonzepte Gentlemens Club und Ladies Deluxe aufeinander. Ladies Deluxe läuft schon seit geraumer Zeit im Esplanade: Von 23:00 – 0:30 kommen ausschließlich Frauen in den Club und können bis zum Einlass der männlichen Partygäste kostenlos trinken. Seit Oktober letzten Jahres verhält es sich beim Gentlemens Club entsprechend umgekehrt. Kommenden Freitag wird alles anders! Diesmal trinken Männer und Frauen zusammen bis 0:00 Uhr auf kosten des Hauses. Um die Etikette zu wahren werden wie sonst auch die weiblichen und männlichen Partygäste voneinander getrennt. Wie die einzelnen Bereiche getrennt werden bleibt eine Überraschung. Auf jeden Fall darf man sich auf einen feucht-fröhlichen und interessanten Partyabend gefasst machen, den man nicht verpassen sollte…

Gentlemens Club vs. Ladies Deluxe
Gentlemens Club vs. Ladies Deluxe
Zwei Jahre Hafenclub: Party am 3. März um 22.00 Uhr
Bodyrockers @ Hafenclub
2 Jahre Hafenclub mit den Bodyrockers

Die Bodyrockers rocken das ZeitHaus

Am Samstag, dem 3. März 2007, knallen die Korken! Der HAFENCLUB begrüßt Nachtschwärmer und Gratulanten zur großen Geburtstagsparty. An den Turntables stehen die Bodyrockers, die 2006 einen weltweiten Nummer-Eins-Hit mit ihrer Single „I like the Way“ landeten.

Ab 22.00 Uhr startet das australisch-englische Duo mit seinem Sound, der alte Raver und junge Rocker gleichermaßen in seinen Bann zieht. Dylan Durns und Kaz James schaffen es, die verschiedensten Stile harmonisch miteinander zu vereinen: zu Rock´n´Roll mit elektronischer Seele. Nachdem erst drei Kopien ihrer Debüt-CD in Umlauf waren, verbreitete sie sich auf Ibiza wie ein Lauffeuer und brachte den Bodyrockers einen Deal über fünf Alben ein.

Die Hafenclub-Gäste dürfen gespannt sein, wie die Rockhelden den Club bei ihrem zweiten Auftritt in der Autostadt auf den Kopf stellen werden.

Unterstützung erhalten die Bodyrockers auch am 3. März von DJ Tapesh, der sein zweijähriges Jubiläum als Resident-DJ der Autostadt feiert.

Bewirb dich wieder exklusiv bei uns für eine von 2 Special-Guest-Cards mit deinem besten  Partypic an vip at wob-town.de.

„Unforgettable Swing“ macht die diesjährige Winterreise unvergesslich


Mike Leon Grosch und Kati Zinkiewicz live im Endsprurt „Unforgettable Swing“


Eine Mixtur aus aktuellen Swing-Songs und dem Stil des legendären „Rat Pack“ um Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. ist die vierte neue Eisshow „Unforgettable Swing“, die am Sonntag, dem 28. Januar 2007, um 18.30 Uhr in der Autostadt Premiere feiert. Die beiden Stimmwunder aus der amerikanischen Original-Show „The Rat Pack in Las Vegas“ Louis Hoover und Mark Halliday bringen dazu ein Lebensgefühl der 1930er Jahre nach Wolfsburg. Gemeinsam mit Mike Leon Grosch und Kati Zinkiewicz, die schon in der dritten Eisshow „Pop Histories“ ihr Können unter Beweis gestellt haben, stehen sie als Sänger auf der Bühne.

Pete Davenport, legendärer Swing-Gitarrist aus Großbritannien, wird mit der Big Band einen satten Sound erzeugen. Der hochkarätige Musiker hat bereits mit dem Beatles- Produzenten George Martin zusammengearbeitet und gilt als Gründervater des Swing-Revivals.
mehr...

Club startet am 3. Februar, um 22.00 Uhr, im Zeithaus der Autostadt
Tube & Berger @ Hafenclub
Tube & Berger im Hafenclub am 3. Februar

Ex-Punkband „Tube & Berger“ im HAFENCLUB

Gegen die Dunkelheit und Trägheit des Winters setzt der nächste HAFENCLUB, am Samstag, den 3. Februar, auf den energiegeladenen House- und Elektrosound des DJ-Duos „Tube & Berger“.

Ab 22.00 Uhr öffnet das ZeitHaus seine Pforten, um die Partygemeinde aufs Neue mit angesagtem Clubsound in relaxter Atmosphäre zu begrüßen. „Tube & Berger“ alias Arndt Rörig und Marko Vidovic sind zusammen in Solingen aufgewachsen und haben früh ihre gemeinsame Liebe zur Musik entdeckt. Was als gemeinsame Punk-Band begann, entwickelte sich schließlich zu einem energiegeladenen House und Elektro-Act mit Einflüssen aus verschiedenen Musik-Genres. Die Gründer des „BoogieHouseElectroPunk“, wie „Tube & Berger“ ihren Musikstil nennen, landeten bereits mit ihrer ersten Single einen durchschlagenden Erfolg. Die deutsche Version ihres „Geradeaus“ schoss im Winter 2003 direkt in die vordersten Ränge der Deutschen Dance und Clubcharts. Aus „Geradeaus“ wurde kurzerhand „Straight Ahead“, die von der Sony UK übernommen wurde und prompt erklärte sich die New Wave Legende Chrissie Hynde (The Pretenders) bereit, den Track mit neuen, zusätzlichen Vocals zu versehen. Resultate waren Nummer eins Platzierungen in diversen Dance-Charts sowie massiver Support von DJs wie Pete Tong, Judge Jules, Moguai, Westbam und DJ Falcon. Weitere Produktionen folgten. Mitte 2004 sorgte der Remix für die „2raumwohnung“-Single „Wir sind die anderen“ für den nächsten Einstieg in die „German Club Charts“. Seit 2005 haben „Tube & Berger“ mit Kittball Records nun auch ihr eigenes Label. Gerade wurde die zweite Auskopplung Kitt 002 – Babylon Robots Ghost Ship mit DJ Lars und Phillensen veröffentlicht.
„Tube & Berger“ live zu erleben, ist die perfekte Abwechslung zum schnöden Clubbing Programm. Als Mittel zum Zweck dient hier nicht nur Vinyl - Gitarre, Laptop, Mikrofon und diverse Effektgeräte werden gekonnt zum Einsatz gebracht. Brandneue Floorburner, eigene Tracks und großartige Bootlegs -Elektro Clash, Disco Rock und TechHouse par excellence

Unterstützt werden die beiden Stars aus Solingen von DJ Tapesh. Er hat fast bei allen HAFENCLUB-Partys aufgelegt und feiert im nächsten Monat sein zweijähriges Jubiläum als Resident DJ der Autostadt.