homewhat's up?picslocationssportsart & cultureentertainmentmobile

Anzeige

wob-town Preview Kinoshow


HAFENCLUB „Silvester Special“ mit Starbesetzung und Fire-and-Light-Show
Oliver Pocher
Pocher zu Silvester - Axwell im Dezember

Oliver Pocher ist zurück – zum HAFENCLUB „Silvester Special“

Ein Gastspiel hat ihm nicht gereicht: Oliver Pocher tritt zum „Silvester Special“ erneut als Gast-DJ im HAFENCLUB der Autostadt auf. „Es ist sensationell hier!“, jubelte der Comedian, als er Anfang November erstmals vor 1000 Szenegängern im Hafenclub auflegte. Und so wird er seine Vergangenheit als DJ noch einmal aufleben lassen – und mit einem speziell für den HAFENCLUB entwickelten Programm die letzte Clubnacht des Jahres unvergesslich machen.  

Unterstützung erhält der provokante Entertainer durch die HAFENCLUB-Legenden Tom Novy und DJ Tapesh. Zu dritt verwandeln sie die Nacht in ein Spektakel aus Licht und Sound. Um 24 Uhr wird der Jahreswechsel mit einer großen Fire-and-Light-Show auf dem Hafenbecken gebührend gefeiert.
 
Tickets für das „Silvester Special“ gibt es nur noch an der Abendkasse des HAFENCLUBS am Samstag, den 2. Dezember 2006.  Pro Person werden maximal zwei Karten abgegeben, sie kosten jeweils 15 Euro.

Für die Clubnacht am 2. Dezember hat sich der Erfolgs-DJ Axwell angesagt. Der junge Schwede ist das erste Mal zu Gast im HAFENCLUB. Axwell räumte letztes Jahr mit der Nummer „Feel The Vibe" ab und gehört zur so genannten „Schwedish House Mafia".

Wir verlosen wieder exklusiv 2 Special-Guest Cards für den 02. Dezember. Schick dein bestes Partypic an vip at wob-town.de.

 

Der Donnerstag und Freitag im Dezember

Wunderbar goes Winterbar

Seit Anfang November verwandelt sich die Szenebar der Kneipenmeile jeden Donnerstag von der Wunderbar in die Winterbar. Schon vom Weiten wundert man sich über das gelbe Zelt direkt vor der Location auf dem Kaufhof. Heizpilze, Glühwein und heiße Suppe gab es bei der ersten Veranstaltung. Bis Ende Dezember sind jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr Mantel-, Jacken- und Mützenträger herzlich willkommen in der "Winterbar".

 

Salsa and the City

Salsa and the City! So heisst der Freitag Abend in der Sofa Lounge für den Monat Dezember. Nachdem das Augenmerk vorerst auf den Samstag gelegt wurde ist für den Dezember einiges geplant. Tropische Klänge die ganze Nacht und tanzen bis in die Morgenstunden soll das Motto Freitags in der Sofa Lounge heißen. Natürlich werden auch andere Elemente der Latino Musik, wie Merengue und Bachata einfließen. Im Januar wird der Freitag dann was für Fans der schwarzen Musik. Soul and the City das Motto für den Januar.

Hafenclub "rent a Pocher"
Olliver Pocher
Olliver Pocher und Phil Fulner im Hafenclub

Oliver Pocher legt zusammen mit Phil Fuldner im Hafenclub auf

 

Eigentlich ist er ein Fernsehstar und Comedian. Am Samstag den 4. November jedoch haben wir die Gelegenheit Oliver Pocher am Mischpult zu sehen. Im Hafenclub wird er mit Star DJ Phil Fuldner zeigen dass wirklich ein Multitalent in ihm steckt. Schon während seiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann arbeitete er als DJ und moderierte bei diversen Radiosendern und auf Messen. Nach seiner Moderator-Karriere auf VIVA kam im Jahr 2003 mit der Erfolgsserie "rent a Pocher" auf Pro Sieben der endgültige Durchbruch. Seitdem gehört Olli zu den Top-Entertainern im Deutschen Fernsehen. Im Oktober 2005 forderte Entertainer Oliver Pocher bei "Das große ProSieben Tanzturnier" Promis auf ProSieben zum Tanz auf. Zur Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland moderierte er auf ProSieben die einstündige Live-Sendung "Pochers WM-Countdown". Am 16. September 2006 moderierte Oliver Pocher "Die großen ProSieben Bundesjugendspiele". Gemeinsam mit Co-Moderator Elton brachte er bei diesem Sportereignis zehn prominente Teilnehmer (darunter u.a. Ralf Richter, Jana Ina und Smudo) zu sportlichen Höchstleistungen. Neben Pocher und Fuldner wird natürlich Resident Tapesh und Jens Lissat wieder mit von der Partie sein. Uns erwartet also mit Sicherheit ein absolutes Highlight und wir empfehlen nicht zu spät zu kommen. Los geht es um 22.00 Uhr im ZeitHaus der Autostadt.

 

Neuer Club in Braunschweig
Cube eleven
Cube eleven - Neuer Club in Braunschweig

Cube eleven öffnet am Samstag den 28. Oktober seine Türen

 

Neuer Club - altbekannte Crew. Keine Frage, das Schwanensee und das 42° Fieber gehören zu den Erfolgsstorys im Braunschweiger Nachtleben. Die Macher der beiden Clubs starten weiter durch und laden diesen Samstag zur Eröffnung ein. Vorerst ist geplant die Location auch nur samstags zu öffnen. Oliver Strauss und Tim Lemke haben für ihren neuen Coup das ehemalige Toxic in der Böcklerstraße ausgewählt. Das Konzept wird sich laut Olli hauptsächlich auf elektronische Musik stützen. Was das zukünftige LineUp angeht hat das Duo auch schon einiges in petto. Geplant und zum Teil verpflichtet sind DJ-Größen wie Nikki Belucci zur Eröffnung, Chrissi D! und auch Tom Novy wird im Cube 11 erwartet. wir sind gespannt und erhoffen uns natürlich gute Partys.

Adrian Alexander im Livingroom
Electrofly im Livingroom

Am Samstag den 21. Oktober Adrian Alexander aus New York im Livingroom


Das Livingroom lädt am 21.10.06 einen ganz besondern Gast. Unter dem Motto wir buchen First Class waren schon Dj´s wie Markus Gardeweg zu Gast. Diesmal wird es nicht weniger spektakulär der Dj und Produzent Adrian Alexander (ElectroFly) gib sich die ehre im Livingroom. In der Danceszene ist Adrian Alexander seit den frühen 90 aktiv. Damals erregte er zum ersten Mal Aufsehen, als in Philadelphia die Danceszene entstand. Schnell verschaffte sich Adrian Alexander mit seinem ganz eigenem Stil als DJ einen Platz auf den renommierten Partys in nordöstlichen USA : “God's Basement”, “Zen Festival”, “Sunday Mass”, “Skyline”, “1415”, “Yo Man”, “Evolution”, “Shampoo”,“The Tunnel”, “The Roxy”, “Sound Factory” und im weltberühmten “Twilo”.

4. Wolfsburger Honky Tonk Kneipenfestival wieder gut besucht

Mehrere tausend Besucher schlenderten durch die City zum Kneipenfestival Honky Tonk

Getreu dem Motto "raus aus der Kneipe, rein in die Kneipe" pilgerten massenhaft Besucher der Region Wolfsburg durch die Straßen. Zum vierten Mal fand das Kneipenfestival in Wolfsburg statt. Im Kaufhof waren die teilnehmenden Bars wieder einmal so gefüllt, das die später kommenden Gäste nur noch mit Mühe einen Stehplatz ergattern konnten. Die Live Bands überzeugten in fast allen Lokalitäten. Zu späteren Stunde versammelten sich viele Nachtschwärmer im Livingroom in der Schillergalerie. Die Combo Riovolt unterhielt die Besucher mit brasilianischen future Beats. Im Esplanade spielte die Band Riddim Posse und entfachte ein karibisches Feuerwerk mit Reggae & Soca Sounds.

Insgesamt dürften die Besucher, Gastgeber und Veranstalter mit der Resonanz und der Qualität des Events zufrieden sein. Für Freunde der Veranstaltungsreihe Honky Tonk: Am 28. Oktober findet das Kneipenfestival in Gifhorn und am 4. November in Wolfenbüttel statt. Bilder vom Kneipenfest findet man natürlich in unserer Bildgalerie.

Hafenclub am 07. Oktober mit den TuneBrothers
TuneBrothers
TuneBrothers im Hafenclub

TuneBrothers feiern mit DJ Tapesh und Jens Lissat im Hafenclub

Unter dem Motto: „Wir verabschieden den Sommer und feiern in den Herbst“ heißt der HAFENCLUB am Samstag, den 7. Oktober, seine Gäste willkommen. Ab 22.00 Uhr werden die TuneBrothers aus Stuttgarts „M1“ zusammen mit Jens Lissat und DJ Tapesh die Wolfsburger in die gewohnt gute Clubstimmung bringen.

Zwischen ihren Gigs in Ibiza, Moskau und London legen die TuneBrothers im Oktober das erste Mal im HAFENCLUB auf. Ihre Auftritte oder besser gesagt Heimspiele im Stuttgarter „M1“, mutieren regelmäßig zu wahren House-Feuerwerken. Wo TuneBrothers drauf steht ist auch TuneBrothers drin, eine Mogelpackung haben sie ihren unzähligen Fans noch nie geboten. Seit zehn Jahren rocken die beiden in ihrem unvergleichlichen „Back-to-Back-Stil“ die internationalen Floors. Unter der Woche kümmern sich Markus Hägele und Matthias Kraus um ihr Label „Housesession“, das mittlerweile in der weltweiten Szene dank Releases von Armand van Helden, DJ Sneak, Michael Gray oder John Dahlbäck von allen Seiten Reputation erfahren hat. Zur aktuellen TuneBrother Single „I like It" ist gerade erst der Videoclip gedreht worden. Das der Tune absolutes Hitpotential hat, beweist die Pole-Position in den Deutschen-Dance-Charts. Aktuell feilen die beiden bereits wieder an einem neuen Tune – der möglicherweise im Hafenclub zu hören sein wird. Auch Jens Lissat zählt zu den Großen der Szene. Schon seit 15 Jahren überrascht er seine Fans mit immer neuen Arbeiten, weshalb sie ihm den Namen „Godfather of Techno" gaben. Lissats ungewöhnliche Karriere begann bereits in den 80er Jahren in Hamburg. Mit Tanzhymnen wie „Work the House-Sound" oder „Who is Elvis" landete er Erfolge im In- und Ausland. Sein größter Erfolg ist das Interactive-Remake „Forever Young", das mit einer Goldenen Schalplatte ausgezeichnet wurde.

Hermes House Band im Bullhouse am Bernsteinsee - Markus Gardeweg im Livingroom

Hermes House Band am Samstag den 23.09. im Bullhouse am Bernsteinsee Stüde.


Giga Party im Bullhouse am Bernsteinsee in Stüde. Die wohl bei allen bekannte Hermes House Band besucht das Partydorf am Samstag den 23.09. Judith, Robin und Jop aus Haarlem und Rotterdam gelten als das erfolgreichste Partytrios Europas. Hits wie "Country Roads" und "I Will Survive" dürfen an diesem Abend natürlich nicht fehlen.

Markus Gardeweg am Samstag im Livingroom in der Schillergalerie Wolfsburg.


Nach dem erfolgreichen Neueröffnung mit Djane Simone und den zweiten Samstag mit Giorgio Gianone aus Italien steht nun ein weiterer Top DJ am Samstag an den Plattentellern. Unter dem Motto "Wir buchen First Class" wird Markus Gardeweg (Kontor rec.) ab 23.00 Uhr wieder sein bestes geben.

5 Jahre Boogienights - Ende der Sommerpause im Livingroom mit "Ladylicious"

Geburtstagsfeier: 5 Jahre Boogienights (das Original) am Freitag den 08.09. ab 23:00 Uhr im Esplanade in der Wielandstraße.


Die absolute Erfolgsstory feiert Geburtstag. Die allseits beliebte „Boogienights“ wird fünf Jahre alt. Natürlich wird das Original auch in dem Club gefeiert, in dem es das Licht der Welt erblickte. Am Freitag den 08. September wird ab 23:00 Uhr gerockt und wie bei allen Veranstaltungen dieser Reihe ein volles Haus garantiert. Natürlich ist DJ Astrid wieder für die besten Klassiker der 70er und 80er verantwortlich. Let´s boogie five more years please!

Zurück aus der Sommerpause: Livingroom unter neuem Management mit „Ladylicious“ am Samstag den 09.09. ab 23:00 in der Schillergalerie.


Nach der Sommerpause und der Suche nach einem geeigneten Management eröffnet am Samstag dem 09.09. der Livingroom unter der Regie von Sebastiano Testa und Norman Hirsch. Getreu dem Leitsatz „Feier mit im Wohnzimmer unserer Stadt“ lädt das Team DJane Simone ein. Simone , die unter anderem im Creme 21 Club und der Fifa WM After Show Party aufgelegt hat, wird aus Mannheim anreisen.

Hafenclub am 02. September mit DJ Moguai
DJ Moguai
DJ Moguai im ZeitHaus der Autostadt

Top DJ Moguai im ZeitHaus der Autostadt

Es ist Samstag, der erste im Monat: Hafenclubtime. Auch diesmal wird mit DJ Moguai wieder ein Top DJ neben Jens Lissat und Resident DJ Tapesh an den Plattentellern stehen. DJ Moguai gehört zweifelsohne zu den Ausnahmekünstlern der DJ-Szene. Erst kürzlich produzierte er die Hymne der Sensation White.

DJ - Produzent - Label Boss
Moguai hat sich im Laufe seiner nunmehr 11-jährigen DJ-Tätigkeit ein international angesehenes Standing, sowohl bei Clubbern als auch DJ-Kollegen, erarbeitet. Seine innovativen, oft mehrstündigen DJ-Sessions kann man als eine Mischung aus Tech-House & progressivem Trance beschreiben, obwohl kein Auftritt dem anderen gleicht.

Damit erklärt sich auch die Kunst Moguais, sowohl Clubs (Tribehouse/Neuss, Space/Ibiza, Oxa/Zürich, Mach1/Nürnberg, Gatecrasher/Eden, Tower/Johannesburg etc.) als auch Großveranstaltungen (Time Warp, Mayday, Nature One, Energy Street Parade, Loveparade etc.) gleichermaßen mit seinen Sets zu begeistern. Seine Vielseitigkeit ist es die ihn immer wieder auf besondere Events bringt.

Deutschlands größter Radiosender (1Live) beschloß daher dem "Ruhrgebieter" eine eigene Radioshow zu geben, mit der er einmal im Monat seine 2 Mio. Zuhörer mit einem 4-stündigen Live-Set begeistert.

12. Reincarnation Parade in Hannover
Sven Väth
Sven Väth @ reincarnation

Endlich ist es wieder soweit!


Am Samstag den 19. August 2006 findet zum 12. Mal die Reincarnation Parade in Hannover statt. Wie in den vergangen Jahren werden auch in diesem Jahr wieder 20 Floates/Musictrucks an der Parade teilnehmen.In diesem Jahr gibt es eine neue Strecke: Dabei wird der Friedrichswall zwischen Karmarschstraße und Osterstraße also direkt vor dem Rathaus komplett als Party - Zone
abgesperrt. Die Parade startet um 15.00 Uhr – also zwei Stunden früher als im letzten Jahr und endet auf dem Schützenplatz gegen 21.00 Uhr.

Diesmal mit dabei: der legendäre Sven Väth. Ab 20.00 Uhr tritt er live auf der Gilde Parkbühne Open Air auf.

Das Programm auf der Gilde Parkbühne geht bis um 23.00 Uhr. Parallel hierzu beginnt in der AWD Hall und im Capitol um 22 Uhr der Indoor-Rave.
   
Line Up: - Sven Väth - Marco Bailey - Anthony Rother - André Galluzzi - Gayle San - Dr. Motte - Marusha - Dj Sammy - Blank & ones - Felix Kröcher - Frank Kvitta - u.v.m...

Kick 4 Help - real,-, Benteler und soccerpark veranstalten Firmen-Mini-WM

Kicken für den guten Zweck



Fußball ist und bleibt das Top-Thema in diesem Jahr. Der Sport mit den elf Kickern versetzte uns nicht nur zur FIFA-Weltmeisterschaft in Ekstase, auch nach der Pokalübergabe an die Italiener wird es nicht still rund um das runde Leder. Das Gifhorner real,- SB-Warenhaus veranstaltet in Kooperation mit der Firma Benteler und dem soccerpark gifhorn eine Mini-Weltmeisterschaft unter dem Motto „Kick4help – das Charity Event zugunsten der Krysztof Nowak Stiftung“.

Mitmachen können 32 Firmen-Mannschaften aus Gifhorn und Umgebung. Die Fußballspiele mit einer Mannschaftsstärke von je fünf Personen (plus max. fünf Ersatzspieler) werden an 15 Spieltagen in der Zeit vom 19. August bis zum 2. September ausgetragen. Dabei wird ausschließlich am Abend oder an den Wochenenden im soccerpark gifhorn gespielt. Ohne Altersbeschränkung können alle Fußballsfans, egal on männlich oder weiblich, um die attraktiven Gewinne, wie z.B. ein Gutschein für einen Fallschirmsprung kämpfen.

Bei der WM in Gifhorn stehen der Spaß am Fußball und der gute Zweck im Vordergrund. Das Startgeld pro Mannschaft beträgt 500 Euro. Der Erlös der Veranstaltung wird am Ende des Turniers an die in Wolfsburg ansässige Krzysztof Nowak-Stiftung gespendet. Mit diesem Geld sollen Menschen unterstützt werden, die aufgrund der nicht heilbaren Nervenkrankheit Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) in Not geraten sind, wie der ehemalige VfL Wolfsburg Spieler Krzysztof Nowak.

Weltweiter Nummer-Eins-Hit: „I like the Way” live in der Autostadt in Wolfsburg
Bodyrockers (UK)
Die Bodyrockers rocken im Hafenclub

Bodyrockers "I like the Way" rocken im Zeithaus



Der Hafenclub am 5. August hält etwas ganz Besonderes bereit: Mit den Bodyrockern treten zwei ab vip@wob-town.desolute Rockhelden auf, die mit ihrem Album „I like the Way“ und durch die TV-Werbung bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ gerade einen weltweiten Nummer-Eins-Hit gelandet haben.

Hinter dem britisch-australischen Duo Dylan Durns und Kaz James liegen aufregende Monate. Erst im September vorigen Jahres betraten die beiden die internationale Musikszene. Ihre erste Single „I Like The Way“ sorgte auf Ibiza auf der Stelle für Furore. Kein Wunder, denn das Duo kocht aus Zutaten wie AC/DC und Armand van Helden eine heiße Suppe. Nach Auskunft von Kaz James dauerte es nur vier Stunden, um „I Like The Way“ zu schreiben, den Song, der sich auf Ibiza innerhalb kürzester Zeit verbreitete und den Bodyrockers einen Fünf-Jahres-Plattenvertrag einbrachte. Dylan Durns und Kaz James trafen sich Anfang 2005 auf einer Tour in Australien. Nach einem gemeinsamen Auftritt entschieden sie, als Bodyrockers zusammen auf Tour zu gehen - kurz darauf entstand der Hit zum gleichnamigen Debütalbum „I Like The Way“. „Ihre CD vereint auf neue Weise aggressiven Rock'n'Roll mit hedonistischer Dance-Music“, schreibt das Musikforum Musicbase.de. Mit diesem Sound ziehen die beiden sowohl alte Raver als auch junge Rocker in ihren Bann. Somit dürfen die Hafenclub-Gäste gespannt sein auf einem explosivem Set aus House-Musik und Gesang/Instrumenten, der den Autostadt-Club auf bisher ungekannte Art und Weise auf den Kopf stellen wird.

Neben den Bodyrockers werden am 5. August auch DJ Tapesh und DJ Jens Lissat mit von der Partie sein, die beiden haben bereits eine lange Hafenclub-Karriere hinter sich und gelten als unbestrittene Resident DJs der Autostadt.

Das VW Bad wird 55 Jahre - Geburtstagsfeier mit Natasha Thomas und Karmah
Natasha Thomas
Natasha Thomas im VW Bad Wolfsburg

Natasha Thomas besucht das VW Bad in Wolfsburg

Am Donnertag den 27. Juli erwartet uns eines der absoluten Sommerhighlights im VW Bad Wolfsburg. Zwei Superstars werden auf der Bühne stehen. Keine geringeren als die Band Karmah mit dem TOP-Hit "Just be good to me" (in den Charts 2006 unter den TOP 20) und Natasha Thomas ("It´s over now, Save your kisses für me" ) haben für den Abend ihr Kommen zugesagt. Gerade erst gründete die 19-Jährige Natasha ihr eigenes Label ‚Place On Fire', da sie selbst bestimmen möchte, was sie tut und mit wem sie arbeitet, ihre musikalische Richtung und über ihre Zukunft als Sängerin.

Ab 16.00 Uhr gibt es viel Spaß und zahlreiche Spiele im und am Wasser. Wie üblich öffnet um 20:30 Uhr der DAKTARI Club seine Türen. Diesmal als Special, bei dem auch das Konzert bis 22:00 besucht werden kann. Der Eintritt beträgt an allen Kassen nur 5,- €.

Summerfeeling: DAKTARI auf Safari Tour - Cool Summer Island in der Autostadt

Am 20. Juli geht der DAKTARi Club auf Safari Tour im Wake Park Wolfsburg

 

Wasserski, Afrika und House-Rythm

Nach vielen erfolgreichen Veranstaltungen im VW Bad Wolfsburg, geht der DAKTARI Club am Donnerstag den 20. Juli das erste Mal auf "Safari Tour". Im Wake Park der beliebten Wasserskianlage im Allerpark werden die Theken und die afrikanischen Dekoelemente ebenfalls gepaart mit Wasserambiente Einsatz finden.

Die Location ist wie geschaffen für einen Ausflug der Partyreihe die Mitte Mai diesen Jahres im VW Bad startete. Direkt am Wasser mit Blick auf das Schloss und die grün leuchtende VW Arena. Bis zum Sonnenuntergang besteht die Möglichkeit Wasserski zu fahren. Ab 20:30 Uhr öffnet der DAKTARI Club im Wake Park die Türen und selbstverständlich wird auch an diesem Abend wieder alles in DAKTARI Dollar bezahlt.

„Cool Summer“ vom 21. Juli bis 27. August in der Autostadt in Wolfsburg

Heiße Tipps für coole Sommertage

Der Sommer ist die beste Zeit, neue Leute kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben. Der „Cool Summer“ der Autostadt in Wolfsburg bietet dafür vom 21. Juli bis 27. August die richtige Anlaufstelle: Eine abendliche Strand Lounge und jede Menge heiße Tipps für coole Sommertage. Und Nächte.

Ferien auf der Insel – mitten in der Autostadt. Auf einem schwimmenden Ponton im Hafenbecken befindet sich das Cool Summer Island , mit Sicherheit eine der coolsten Strand Lounges des Sommers 2006. Jeden Freitag, Samstag und Sonntag gibt es hier ab 18:00 Uhr die neuesten Club-Sounds, trendige Cocktails und heiße Grillsnacks - Sonnenuntergang inklusive. Für Abkühlung sorgt der auf dem „Cool Summer Island“ installierte Whirlpool und der im Hafenbecken verankerte Swimmingpool, den man per Bootshuttle erreicht.

Fun vs. Aids - Beach Volleyball - und Beach-Soccer-Turnier im VW Bad
Beachsoccer

Soccer und Volleyball im Sand zugunsten der Aids-Hilfe

Nach dem großen Erfolg des Street-Soccer-Turniers im letzten Jahr, verbinden die Auszubildendenvertretung von VW und die IG Metall-Jugend wieder Spaß und Hilfe. In diesem Jahr findet zugunsten der Aids-Hilfe in Wolfsburg ein Beach-Volleyball- und Beach-Soccer-Turnier statt. Am Samstag den 8. Juli um 11:00 Uhr soll der Anpfiff in Wolfsburgs beliebtesten Schwimmbad erfolgen. Insgesamt sollen je 8 Mannschaften zum Wettbewerb antreten. "Wir wollen mit positiven Aktionen helfen", erklärt Sören Harms, Jugend- und Auszubildendenvertreter bei Volkswagen.Natürlich gibt es - trotz Beach-Volleyball und Beach Soccer - auch richtigen Fußball. " An diesem Tag geht es bei der WM um den dritten Platz. Bei der After-Beach-Party im Anschluss soll es auch Fußball zu sehen geben", versprechen die Organisatoren.

21.00 - 24.00 Uhr - After Soccer Beach vs. Daktari Party
ab 0:00 Uhr - After After Party zum Esplanade incl. Limoservice

Am 1. Juli 2006 lädt die Autostadt zum Openair-HAFENCLUB ein
Tom Novy
Tom Novy ist wieder da!

Tom Novy legt am Wochenende im HAFENCLUB auf

Am 1. Juli 2006 präsentiert sich der HAFENCLUB als Openair-Club auf der Terrasse des ZeitHauses. Ein alter Bekannter der Clubszene wird am ersten Juliwochenende die Nachtschwärmer in Stimmung bringen. Vor ein paar Tagen legte Tom Novy noch im Global Players, Mallorca, und im Space, Ibiza, auf, am Samstag legt er einen Stopp in Wolfsburg ein.

Der Münchener DJ und Mixer wird seinen Fans seine neue Platte „La Famila“ präsentieren, die an seinen großen Erfolg „I Rock“ erinnert.

In der deutschen Danceszene ist Tom Novy seit 1995 aktiv. Damals erregte er zum ersten Mal Aufsehen mit seiner Single „I House You". Mit „Superstar" gelang ihm im Folgejahr der internationale Durchbruch. Mittlerweile gehört Novy zu den gefragtesten Mixern seiner Zunft. Als erster Deutscher wurde er vom Dancelabel Ministry Of Sound gebeten, die „Annual Compilation" zu mixen, was er zusammen mit Boy George überaus erfolgreich erledigte.