homewhat's up?picslocationssportssports galerieart & cultureentertainmentmobile

Anzeige

wob-town Preview Kinoshow


Cäsar und Cleopatra


"Wölfe" entführen einen Punkt - Grafite mit erstem Bundesligator
VfL Wolfsburg
Bild- und Textquelle: VfL Wolfsburg

"Wölfe" entführen einen Punkt - Grafite mit erstem Bundesligator

Hamburg - Der VfL Wolfsburg schloss die englische Woche mit einem Remis ab. Dem Team von Trainer Felix Magath gelang beim Hamburger SV ein hart erkämpftes 2:2 (0:1) und belegt jetzt den 12. Tabellenplatz. In der mit 54.055 Zuschauern nicht ganz ausverkauften HSH Nordbank Arena hatte Bastian Reinhardt in der 17. Minute den Führungstreffer für den HSV erzielt. Der Brasilianer Grafite sorgte nach der Halbzeit mit einem verwandelten Foulelfmeter für den verdienten Ausgleich (57.). Für den brasilianischen Neuzugang war es das erste Bundesligator. Rafael van der Vaart markierte mit seinem sechsten Saisontreffer die erneute Führung für die Hanseaten (70.). Ashkan Dejagh stellte kurz vor Schluss den am Ende verdienten Endstand her (88.).

 

Noch mehr Infos unter (external link) Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vflwolfsburg.de

Zweiter Auswärtssieg perfekt! – „Wölfe“ gewinnen in Cottbus mit 2:1
VfL Wolfsburg
Bild- und Textquelle: VfL Wolfsburg

Zweiter Auswärtssieg perfekt! – „Wölfe“ gewinnen in Cottbus mit 2:1

Cottbus - Die Bundesliga-Fußballer des VfL Wolfsburg konnten in der Lausitz ihren zweiten Saisonsieg feiern. Die Elf von Trainer Felix Magath landete beim FC Energie Cottbus im Stadion der Freundschaft einen 2:1 (1:1)-Erfolg. Edin Dzeko, der erstmalig in der Startelf stand, brachte die „Wölfe“ vor 15.000 Zuschauern in der 22. Minute mit seinem ersten Bundesligatreffer in Führung. Doch der Däne Sörensen markierte noch vor der Pause den Ausgleich für die Lausitzer (31.). Routinier Jacek Krzynowek gelang kurz vor Ende der Partie der verdiente Siegtreffer für den VfL (83.). Die Grün-Weißen kletterten mit sieben Pluspunkten auf den 12. Tabellenplatz hoch.

Noch mehr Infos unter (external link) Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vflwolfsburg.de

Brasilianer Grafite gibt sein Debüt - Erster Heimsieg für die "Wölfe"?

Wolfsburg - Platzt beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg nach der Länderspielpause der Knoten? Das Team von Trainer Felix Magath will am morgigen Sonntag, 16. September, am fünften Spieltag der Saison 2007/08 in der heimischen VOLKSWAGEN ARENA gegen den Aufsteiger Karlsruher SC den ersten Heimsieg feiern – und somit in die Erfolgsspur zurückkehren (Anpfiff: 17.00 Uhr / LIVE-Ticker auf vfl-wolfsburg.de).

Die „Wölfe“ haben die Personalplanungen abgeschlossen: Am letzten Tag der Transferperiode, 31. August, verpflichteten die Grün-Weißen den brasilianischen Stürmer Edinaldo Batista Libanio, kurz Grafite, vom französischen Erstligist Le Mans UC 72. Der 28-Jährige erhielt einen Vier-Jahres-Vertrag in Wolfsburg und feiert beim Bundesligaspiel gegen Karlsruhe sein Debüt. „Grafite ist ein kräftiger Stürmer, der Klasse hat, und der unsere brasilianische Achse vollendet“, hatte VfL-Cheftrainer und Sportdirektor Felix Magath nach dem Coup verkündet.

Die Wolfsburger wollen nun an die gute Leistung beim letzten Heimspiel gegen den FC Schalke 04 (1:1) anknüpfen, ohne jedoch den Tabellenelften auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn: Das Team von Coach Edmund Becker, dessen Saisonbilanz sich mit zwei Siegen und zwei Niederlagen die Waage hält, rang am vergangenen Spieltag im badisch-schwäbischen Derby den VfB Stuttgart nieder.

Noch mehr Infos unter (external link) Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vflwolfsburg.de

11.866 Dauerkarten verkauft!
Die Fans des VfL Wolfsburg erwarben 11.866 Dauerkarten
Die Fans des VfL Wolfsburg erwarben 11.866 Dauerkarten

11.866 Dauerkarten verkauft - Bisherige Bestmarke um 42 Prozent übertroffen
Wolfsburg - 11.866 Dauerkarten – so viele wie noch  nie in der Vereinsgeschichte – hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg für die laufende Saison 2007/2008 abgesetzt. Am vergangenen Freitag, 31. August, endete der Verkauf von Saisontickets, der aufgrund der großen Nachfrage bis Ende des vergangenen Monats verlängert worden war. Die Bestmarke aus der Saison 2004/2005 mit 8.300 Dauerkarten wurde damit um mehr als 3.500 Karten oder rund 42 Prozent übertroffen.

 

„Das war in dieser Form so nicht zu erwarten. Wir sind sehr stolz auf die Zahl und danken den Fans für ihre Treue“, so Uwe Kämpfe, Leiter Ticketing beim VfL Wolfsburg. Die nächste Möglichkeit, Dauerkarten zu erwerben, gibt es zum Ende des Jahres. Kämpfe: „Dann werden wir Dauerkarten für die Rückrunde anbieten.“

mehr info unter (external link) Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vflwolfsburg.de